Weiterbildung-Ratgeber
 

E-Learning

Chat mit dem Professor

Mit der Entwicklung neuer Kommunikationswege erschließen sich auch die Anbieter von Weiterbildungsmaßnahmen immer neue Geschäftsfelder. Relativ jung dabei ist das E-Learning.

 

E-Learning steht für "elektronisch unterstütztes Lernen" (wörtlich: „elektronisches Lernen“). Mit Hilfe elektronischer und/oder digitaler Medien für die Präsentation und Distribution von Materialien und zur Unterstützung der Kommunikation werden den Lernenden Inhalte vermittelt.

 

Man lernt und arbeitet hierbei nicht nur am Computer, mit Video- und Audio-Player-Programmen, sondern auch mit Hilfe herkömmlichen Print- und Hörbücher, E-Books und Electures (online gehaltenen Vorlesungen).

 

Die Vorteile liegen auf der Hand: Es gibt fast nichts, was man nicht von zuhause aus per Computer lernen könnte. Besonders beliebt sind das Lernen von Sprachen sowie wirtschaftliche Angebote des E-Learning. Das E-Learning kann flankierend zur Unterstützung anderer Lehrmethoden oder auch ausschließlich eingesetzt werden, man lernt von zuhause aus und arbeitet in gewohnter Atmosphäre.

 

Das birgt andererseits die Gefahr von Ablenkung oder mangelnder Motivation ohne den äußeren Zwang, an einen anderen Ort zu gelangen, um dort zu lernen. Das stellt besondere Anforderungen an das persönliche Zeitmanagement und die Motivation sowie die Beschaffenheit des Lernortes.

 

Lernen in Verbindung mit modernen Kommunikationsmittel ist immer mehr auf dem Vormarsch. - Probieren Sie es doch aus!


Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 
 

Home - Sitemap - Partner - Mediadaten - Kontakt - Impressum - Datenschutz

Copyright (c) 2005 - 2017 INITIATIVE auslandszeit