Weiterbildung-Ratgeber
 

Geprüfter Bilanzbuchhalter IHK

Berufsbegleitendes Fernstudium

Gute Aufstiegschancen für alle kaufmännischen Berufe

Fernstudium: Geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK)Bilanzbuchhalter sind so gefragt wie nie. Als Experten für das Rechnungswesen sind sie in jedem Betrieb unverzichtbar und genießen dementsprechend einen überaus positiven Ruf. Es verwundert also nicht, dass das Fernstudium zum geprüften Bilanzbuchhalter die beliebteste Aufstiegsfortbildung für Praktiker der kaufmännischen Berufe ist.

Der IHK-Lehrgang Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in) ist so ausgelegt, dass er alle kaufmännischen Berufe anspricht. Sie können die Weiterbildungsmaßnahme also nutzen, um sich branchenunabhängig zu einem Experten für Rechnungswesen ausbilden zu lassen. Eine Besonderheit dieses Lehrgangs ist, dass Sie nicht nur deutsche, sondern auch internationale Standards und Richtlinien kennenlernen werden. Auf diese Weise erweitern sich nicht nur Ihr Wissen, sondern auch Ihre Erfolgschancen auf dem internationalen Markt.

Als geprüfter Bilanzbuchhalter sind Sie nicht nur in der Lage, alle Aufgaben der Buchhaltung zu übernehmen und selbstständig auszuführen, sondern diese auch auf oberster Ebene anzuleiten.

 

Gratis-Kataloge anfordern und 4 Wochen kostenlos testen!

 

Zielgruppe: Fernstudiengang Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in)

Der IHK-Lehrgang Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in) richtet sich an kaufmännische Mitarbeiter aus allen Wirtschaftszweigen. Besonders empfehlenswert ist die Fortbildungsmaßnahme, wenn Sie Fach- oder Führungsambitionen besitzen.

Auch qualifizierte kaufmännische Mitarbeiter, die bereits Erfahrungen in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen sammeln konnten, sind für den IHK-Lehrgang Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in) geeignet.

 

Voraussetzungen für diesen Fernstudiengang

  • Erfolgreich absolvierte, dreijährige Ausbildung in einem kaufmännischen oder verwaltenden Beruf mit anschließender mindestens dreijährigen Berufserfahrung oder
  • Erfolgreich absolviertes wirtschaftswissenschaftliches Studium an einer Hochschule mit anschließender mindestens zweijährigen Berufserfahrung oder
  • Erfolgreicher absolviertes betriebswirtschaftliches Studium an einer Berufsakademie (Abschluss Diplom oder Bachelor) mit anschließender mindestens zweijährigen Berufserfahrung oder
  • Mindestens sechsjährige Berufserfahrung im Bereich Finanz- und Rechnungswesen

Beachten Sie, dass diese Anforderungen erst zum Zeitpunkt der Prüfung gelten. Da der Lehrgang berufsbegleitend angelegt ist, bedeutet das, dass die Berufserfahrung, die Sie in dieser Zeit erlangen, ebenfalls angerechnet.

 

Aufbau: Fernstudiengangs Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in)

Der IHK-Lehrgang Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in) ist überwiegend als Fernstudium ausgelegt, welches Sie berufsbegleitend absolvieren können. Ergänzt wird diese Zeit des Eigenstudiums durch verschiedene Präsenzseminare, die dabei unterstützen zuvor erlangtes, theoretisches Wissen in Praxisaufgaben anzuwenden.

Die Präsenzseminare setzen sich aus Fallbeispielen, Gruppenarbeiten und anschließenden Diskussionsrunden zusammen, in denen Sie das Erlernte gemeinsam mit den anderen Teilnehmern reflektieren. Durch diesen Mix aus theoretischer Wissensvermittlung und praktischer Anwendung werden Sie ideal auf Ihre spätere Tätigkeit als Bilanzbuchhalter vorbereitet.

Der Fernstudiengang Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in) sieht zwei schriftliche Prüfungen vor. Hier werden alle Themen abgefragt, die zuvor im Laufe des Lehrgangs vermittelt wurden. Darüber hinaus ist auch eine mündliche Abschlussprüfung angesetzt. Diese besteht aus einer Präsentation, die von Ihnen vorbereitet wird, und ein anschließendes Fachgespräch mit den Prüfern. Nach dem Bestehen der IHK-Prüfung tragen Sie die Berufsbezeichnung „Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in“.

Inhalte des Fernstudiengangs Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in)

  • Finanzwirtschaftliches Management
  • Erstellen von Kosten- und Leistungsrechnungen
  • Erstellen von Zwischen- und Jahresabschlüssen
  • Erstellen des Lageberichts nach nationalem Recht
  • Erstellen von Abschlüssen nach internationalen Standards
  • Steuerrecht
  • Betriebliche Steuerlehre
  • Berichterstattung und Controlling
  • Auswertung in Interpretation von Zahlen

Fernstudiengang Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in) im Überblick

  • Beginn des Studiums ist jederzeit möglich
  • Studiendauer: (voraussichtlich) 18 Monate
  • Seminartage: 9 Seminare und 7 Online-Seminare
  • Methode: Fernstudium
  • Kosten insgesamt: 3.384 Euro
  • Kosten pro Monat: 188 Euro
  • ZFU-Zulassungsnummer: 579211
  • Ausstellung eines Zeugnisses nach erfolgreichem Abschluss

Als geprüfter Bilanzbuchhalter stehen Ihnen alle Türen offen, sodass sich Ihre Erfolgs- und Aufstiegschancen merklich verbessern. Durch das neu erlange Fachwissen im nationalen und internationalen Rechnungswesen werden Sie ein unverzichtbarer Bestandteils des Unternehmens. Selbst aktive Führungsaufgaben sind nunmehr eine Tür, die offensteht.

 

 

Fernstudiengang Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in)

Anbieterempfehlung für das berufsbegleitende Fernstudium

Wenn Sie sich für den Fernstudiengang Geprüfte(r) Bilanzbuchhalter(in) interessieren, dann ist die AKAD-Unternehmensgruppe der perfekte Ansprechpartner für Sie. Die Fernakademie bietet umfassende Beratung und Betreuung und stellt Ihnen alle Lernmaterialien zur Verfügung. Das Kursangebot der AKAD Weiterbildung ist vielfältig und spricht unterschiedliche Berufsgruppe an – ganz egal, ob Sie aus dem Bereich Wirtschaft, Gastronomie oder Informatik kommen.

Hier bekommen Sie kostenlose Informationen zum berufsbegleitenden Studiengang Geprüfter Bilanzbuchhalter IHK von der AKAD Weiterbildung.

Wichtig: Dieser Kurs wird bei der AKAD erst wieder ab 01.01.2017 angeboten!

Weitere Anbieter für diesen Fernstudiengang

 

Ähnliche Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten:

 
 

Home - Sitemap - Partner - Mediadaten - Kontakt - Impressum - Datenschutz

Copyright (c) 2005 - 2017 INITIATIVE auslandszeit