DIPLOM | Jetzt Diplom-Examen machen!

Diplom

Diplom

Konzentration aufs Wesentliche

Der wohl bekannteste Abschluss in Deutschland ist das Diplom. Während Ihres Studiums konzentrieren Sie sich vorwiegend auf ein einziges Studienfach. Nebenfächer sind nur dann vorgesehen, wenn sie der Vertiefung und Erweiterung der Kenntnisse des Hauptfachs dienen.

Inhalt und Aufbau

Die typischen Diplom-Fächer findet man in den Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften.

Ein Diplom-Studium besteht aus Grund- und Hauptstudium. Dabei werden im Grundstudium grundlegende Kenntnisse vermittelt und im Hauptstudium Schwerpunkte gesetzt und vertieft. Die Regelstudienzeit der Präsenzuniversitäten einschließlich absolvierter Diplomarbeit beträgt zwischen sechs und zehn Semestern, abhängig von der Art der Hochschule. Am häufigsten ist die Universität. Dort beträgt die Regelstudienzeit neun Semester. Ebenso wie an pädagogischen Hochschulen, Kunst- oder Musikhochschulen.

 

Schneller geht es an Berufsakademien. Dort erhält Sie Ihren Abschluss bereits nach sechs Semestern. An der Fachhochschule dauert es in der Regel acht, versehen mit dem Zusatz „FH“, z.B. „Dipl.-Mathematiker/in (FH)“ im Gegensatz zum „Dipl.-Mathematiker/in (Uni)“.

Nach dem Diplom–Studium ist es prinzipiell möglich, mit einer Promotion anzuschließen. Die voran schreitende Umstellung auf Bachelor und Master-Studienabschlüsse seit Sommersemester 2005 lässt die Anzahl der herkömmlichen Diplom-Studiengänge jedoch zurück gehen. Näheres dazu erfahren Sie auf den folgenden Seiten.